Lehrerinterview mit StRefin Katharina Frank

Fächer: Mathematik, Englisch

Alter: 28

Abschluss: Texas IB Diploma

Casiopeia: Warum haben Sie sich dazu entschieden, Lehrerin zu werden?

Frank: Ich arbeite gerne mit NETTEN Jugendlichen und fand diesen Standardmatheunterricht während meiner Schulzeit immer langweilig und wollte daher durch kreatives Stundendesign einen ansprechenderen und somit verständlicheren Unterricht schaffen.

C: Was war Ihr erster Eindruck vom Casi?

F: Durch den Turm dachte ich, dass ich in Hogwarts gelandet bin.

C: Woher kommen Sie?

F: Ich komme aus Erlangen.

C: Was würden Sie anders machen, wenn sie noch mal Schülerin wären?

F: Ich würde mein gemachtes Pausenbrot mehr genießen. Jetzt muss ich es mir ja selbst machen.

C: Was war Ihr peinlichstes Erlebnis/Ihr bester Streich?

F: Wir haben früher mal einen Mitschüler mit Stinkefüßen auf den Balkon ausgesperrt und das Rollo runtergelassen, während der Lehrer nicht da war.

C: Was ist Ihr Lieblingswitz?

F: Puuh … mir fällt grad überhaupt keiner ein. Ah ich hab einen:

Warum sind Mathematiker konvergent? – Weil sie monoton und beschränkt sind.

C: Beschreiben Sie sich in drei Adjektiven!

Ich meine, ich bin (zu) freundlich. Ich arbeite daran.

Ich bin unternehmungslustig.

Ich bin kreativ.

C: Wir danken für das Interview!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.